Sprachreisen Neuseeland
Choose language


Englische Sprachschulen in Neuseeland haben ein hohes Niveau. Die Qualität der Schule läßt sich mit ein paar Fragen prüfen;

Haben die Lehrer die RSA CTEFLA oder Cambridge Trinity ESOL Qualifikation?

Ist die Schule von der NZQA registriert?

Generell haben die privaten Sprachschulen eine Klassenstärke von bis zu 12 Studenten. Der Unterricht besteht normalerweise aus 3 Stunden vormittags und 2 Stunden nachmittags.

Im allgemeinen Englischkurs besteht der Vormittag meist aus einem Unterricht mit Textbüchern . Nachmittags hat man normalerweise Konversationsunterricht oder behandelt ausgesuchte Themen.

Wenn Sie in einer Gastfamilie wohnen, bekommen Sie Frühstück und Abendessen an Schultagen und alle Mahlzeiten am Wochenende.

Der Preis ist inklusive Elektrizität und Wäsche waschen. Verständlicherweise sind Telefonate an die Eltern und Freude micht mit inbegriffen!

Es gibt hier jedoch billiger Telefonkarten, die das sehr erschwinglich machen. Am Wochenende schließt die Gastfamilie sie in die eigenen Aktivitäten mit ein.

Im Sommer grillen die Neuseeländer gerne, gehen an den Strand, zelten oder wandern. In den kälteren Monaten, fahren sie gerne Ski oder Wandern.

Strände spielen eine bedeutende Rolle in Neuseeland.

Es gibt viele schöne, einsame Strände im ganzen Land. Viele liegen in Nationalparks wie zum beispiel dem Abel Tasman Nationalpark.

Viele Neuseeländer feiern Weihnachten am Strand und zelten.

Wenn Neuseeländer am Strand sind, angeln sie gerne, schwimmen, schnorcheln, fahren wasserski, windsurfen und machen wellenreiten.

Nach dem Sprachkurs wollen viele mehr von Neuseeland sehen.

Herumreisen ist leicht. Mit einem Internationlen Studentenausweis (ISIC) bekommen Sie gute Vergünstigungen. Sie können auch eine VIP Karte kaufen durch die Sie in den Herbergen Rabatte bekommen.

Sehenswerte Orte von Norden nach Süden;

Cape Reinga, Bay of Islands, Coromandel, Rotorua, Waitomo, Taupo, Marlborough Sounds, Kaikoura, South Island West coast, und Queenstown.